Die Außenstelle Vogtland des "Naturparks Erzgebirge/Vogtland" sucht jährlich 1 bis 2 Bewerber(innen) für das Freiwillige ökologische Jahr (FÖJ).

Allgemeine Angaben der Einsatzstelle und Team

Adresse

Zweckverband „Naturpark Erzgebirge/Vogtland“
Außenstelle Vogtland
Falkensteiner Straße 2
08262 Muldenhammer OT Hammerbrücke
Tel. (03 74 65) 40 19-93 oder (-97)
Fax (03 74 65) 40 19-96

Ansprechpartner

Fachberater Michael Künzel
vogtland.naturpark@tira.de oder kuenzel.naturpark@tira.de

Beschäftigte

2x Naturpark, Einsatz von Praktikanten, Diplomanten, FÖJ, Schulen und Freiwillige Helfer

Aufgaben und Tätigkeitsbereiche in der Einsatzstelle


Naturpark Erzgebirge/Vogtland

 

Gründung: 25.07.1990 (Zweckverband seit 06.11.1991)
Gelegen im Südwesten des Freistaates Sachsen, erstreckt sich der Naturpark in der Landesdirektion Chemnitz entlang der CZ- Grenze. Größe: 149 500 ha, davon über 100 000 ha Schutzgebiete; längster Naturpark Deutschlands; Mitglied bei Europark Deutschland. Waldfläche: ca. 61 %, Landwirtschaftsfläche: ca. 30 %, Siedlungsfläche: ca. 9 %

 

 


Besonderheiten:
Heckenlandschaften mit Steinrücken und Feldgehölzen, Kammlagen- und Talsenken-Regenhochmoore, flach-, Hang-, Quell- und Übergangsmoore, Moorwiesen,  extensiv genutzte Berg-, Frisch- und Nasswiesen, Borstgrasrasen, einsame Stillgewässer und Talsperren, wilde Gebirgsbach- und Flusstäler, Reste hercynischer Bergmischwälder, weit reichende sommerkühle Bergfichtenwälder, zahlreiche Bergbaustollen, Steinbrüche und Felsformationen und neben der reizvollen Landschaft viele seltene und europaweit stark gefährdete Pflanzen- und Tierarten.

Entwicklungsziele:
Koordinierung von Land- und Forstwirtschaft für eine naturnahe die Landschaft erhaltende Flächennutzung; Erhaltung der historisch gewachsenen Ortsbilder mit ihrer gebietstypischen Bauweise; sensible Entwicklung der Siedlungs- und Gewerbestrukturen entsprechend den festgesetzten Schutzzonen; Nutzung der natürlichen Ressourcen mit einem hohen Anspruch an die Umweltverträglichkeit und Erhaltung und Entwicklung des Erholungspotentials durch naturverträglichen Tourismus.